Trauerbegleiterausbildung

Seit vielen Jahren bietet der Verein Verwaiste Eltern und Geschwister Bremen e.V.  Fortbildungen zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Tod, Trauer und Begleitung an.

Wir bieten eine komplette Trauerbegleiterausbildung (TBA) an, die über einen Zeitraum  von ca. 1 1/2 Jahren und  220 Unterrichtsstunden die Teilnehmer/innen befähigt, eigenverantwortlich Trauernde und Menschen in Krisensituationen zu begleiten und zu unterstützen.
Die breitgefächerte, interdisziplinäre  Ausbildung bietet eine Vielzahl von Interventionsmöglichkeiten und Bewältigungsstrategien an und ist vorwiegend ressourcenorientiert und systemisch ausgerichtet.
Bei bestandener Abschlussprüfung wird ein Zertifikat, in dem wir die besondere Eignung zur Begleitung von Menschen in Krisen– und Trauersituationen bestätigen, ausgehändigt. Um dies gewährleisten zu können, ist es notwendig, dass wir bereits vor dem Ausbildungsbeginn sorgfältige Aufnahmegespräche führen und gegebenenfalls, bei mangelnder Voraussetzung, von der Ausbildung abraten.

 

Termine der nächsten TBA (geplant):

15.04.2016 - 17.04.2016
09.06.2016 - 12.06.2016
19.08.2016 - 21.08.2016
11.11.2016 - 13.11.2016
 
06.01.2017 - 08.01.2017
10.03.2017 - 12.03.2017
 
 
Veranstaltungsort:

Katholische Erwachsenenbildung e.V., Im Niels-Stensen-Haus
Worphauser Landstr. 55
28865 Lilienthal
Tel.: (04 21) 04208 - 299118
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 
 Weitere Informationen:

Flyer Trauerbegleiterausbildung

 

Voraussetzungen:
  • Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Auseinandersetzung mit eigenen Verlust- und Krisenerfahrungen.
  • Kenntnisse von der Eigenmotivation zu dieser Ausbildung
  • Stabile Persönlichkeitsstruktur
  • Bereitschaft zur selbständigen Wissensvertiefung und Supervision
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zum gemeinsamen Lernen
  • Mindestalter von 24 Jahren
Zielgruppe:
 
Erwachsene, die in der Begleitung und Unterstützung von Menschen in Krisensituationen und insbesondere mit Trauernden, Schwerstkranken und Sterbenden arbeiten möchten, oder in diesem Bereich tätig sind und ihr Wissen vertiefen möchten.
Die Ausbildung richtet sich sowohl an Teilnehmer/innen, die ehrenamtlich in diesen Bereichen tätig werden möchten (oder bereits tätig sind), als auch an hauptamtlich tätige Menschen.

Ausbildungsinhalte:
  • Gesprächsführung
  •  Kennenlernen kreativer Methoden (Malen, Arbeit am Tonfeld, Schreiben, Stimme und Musik, usw.)
  • Krisenintervention
  • Prozessgestaltung (Einblick in die Gestaltungsmöglichkeiten eines Begleitungsprozesses)
  • Rituale 
  •  Systemische Wirkung von Trauer 
  •  Trauerabläufe, Trauertheorien, Trauermodelle 
  •  Berücksichtung neuer Entwicklungen in der Trauerforschung 
  •  Erschwerte Trauer und diagnostische Verfahren
  • Familiendynamik bei Verlusterfahrungen
  • Partnerschaft (und Sexualität) nach Kindstod 
  •  Psychotraumatologie 
  •  Spiritualität 
  •  Trauer nach Suizid 
  •  Trauer verschiedener Altergruppen (Kinder, Jugendliche….) und Lebensphasen 
  •  Möglichkeiten des Umgangs mit Tod und Bestattung 
  • Umgang mit Träumen von Trauernden

Zusätzliche Vertiefungen in der TBA-Ausbildung der Verwaisten Eltern und Geschwister Bremen e.V. :

  • Selbsterfahrung 
  •  Gruppendynamik 
  •  Einzelbegleitung 
  •  Unterstützungsmöglichkeiten und Formen der Trauer nach  unterschiedlichen Verlusterlebnissen (Tod- und Fehlgeburten, Tod von Babys, Tod von Kindern, Geschwistern, Lebenspartnern, Unfall, Krankheit, Suizid, Mord, usw.) 
  •  Umgang mit Suizidalität 
  •  Trauer in der Gesellschaft (Kindergarten, Schule, Arbeitsplatz) 
  •  Familie und soziales Netz
  • Religiöse Aspekte der Begleitung
  • Supervision 
  • Abschlussprüfung